Höhentraining
Deine gesunde Atempause zur Regeneration und Aktivierung der Energiekraftwerke der Zellen

Höhentraining - IHT

Bereits im antiken Griechenland wurden Kranke in die Berge geschickt, um sich zu erholen. In der Physiotherapie Sonnenschein in Bad Saarow wird die von den Generatoren produzierte Höhenluft dabei bequem sitzend oder liegend über eine Komfortmaske eingeatmet. Hypoxische (sauerstoffarme) und normoxische (normale oder sauerstoffreichere Luft) werden hierbei im ständigen Wechsel eingeatmet. Dieses Prinzip wird in der Wissenschaft als IHT / IHHT Methode (Intermittend Hypoxic Therapy / Training) bezeichnet. Mit Hilfe eines Pulsoximeters, der Ihre Sauerstoffsättigung im Blut misst werden Sie permanent überwacht, so dass es zu keiner Überlastung kommt.

Trainingsziele und Gesundheitsnutzen

Ganz egal welches Gesundheitsziel man verfolgt, das Höhentraining beschleunigt alle Effekte auf zellulärer Ebene. Ein perfektes Zelltraining für den Organismus. Wissenschaftlich nachgewiesene Wirkungen der Methode sind u.a.:

  • Steigerung der körperlichen und mentalen Leistungsfähigkeit und des Wohlbefindens

  • Aktivierung des Energiestoffwechsels, stimuliert körpereigenes Q10

  • Unterstützung der Gewichtsabnahme durch Aktivierung des Fettstoffwechsels

  • Verbesserung der Stressresistenz durch Aktivierung des Parasympathikus (Ruhenerv oder Erholungnerv)

  • Erhöhung der Gefäßelastizität und Regulierung des Blutdrucks

  • Verbesserung der allgemeinen Durchblutung und Sauerstoffversorgung der Zellen

  • Aktivierung des Immunsystems und der Selbstheilungskräfte

  • Unterstützung von Regeneration und Entgiftung

  • Stimuliert Serotonin, Dopamin ("gute Laune Hormone")

Höhentraining

Höhenluft & Abnehmen (Video)

Zu diesem Thema finden Sie unter folgendem Link das Video der Pro7-Sendung "Galileo": Höhenluft Diät - Abnehmen im Schlaf

Der gezielte Einsatz von Höhenluft zur Beschleunigung von Stoffwechselprozessen wird im Spitzensport schon lange erfolgreich umgesetzt. Interessant ist diese Methode, wenn Sie wenig Zeit haben. Auch als regenerative Einheit ist diese Methode zu empfehlen. Studien der Universität Innsbruck zeigten bei gut trainierten Läufern, die 3 x 1,5 Stunden/Woche Höhenluft passiv atmeten, positive Anpassungen bzgl. der Laufökonomie. Das bedeutet, dass bei gleichen Laktatwerten höhere Geschwindigkeiten gelaufen werden konnten.

Das Höhenbalance-Training eignet sich für alle Sportler, die mit dem gezielten Einsatz von Höhenluft Ihre Leistungsfähigkeit schnell und effektiv steigern wollen. Speziell in Ausdauersportarten, wie zum Beispiel Langstreckenlauf, Triathlon oder Radsport. Aber auch in anderen Sportarten z.B. in Spiel- oder Kraftsportarten wird das Höhentraining bereits häufig in den Trainingsplan integriert, da eine verbesserte Grundlagenausdauer ebenfalls zu größerem Erfolg verhilft. Prinzipiell bietet sich ein solches Training sowohl für den Hobbysportler an, der z.B. gerne einen Volkslauf oder Halbmarathon bestreiten möchte, als auch für den ambitionierten Athleten, der sich auf einen Ironman oder Marathon vorbereitet.

Neueste wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass mit Höhentraining die Trainingszeit um 20% verringert werden kann. Mehr Zeit für Ihre Freunde und Familie.

Performensbalance

Vorteile:

  • Gesteigerte Sauerstoffaufnahme

  • Erhöhter Fettstoffwechsel

  • Schnellere Regeneration

  • Spürbare Trainingseffekte

  • Verbesserte Trainingseffizienz

  • Legale und schnelle Leistungssteigerung

Auch in der Rehabilitation nach Verletzungen oder Krankheiten kann das Hypoxietraining zum Einsatz kommen. Damit der Trainingsrückstand während akuter Verletzungen möglichst gering ausfällt, kann IHT durchgeführt werden, was zumindest das Herz - Kreislauf - System auf einem höheren Niveau hält. Schon das passive Training allein, also nur das Atmen „dünner Luft“ über eine Atemmaske, kann die Ausdauerleistungsfähigkeit deutlich verbessern.

Somit fällt der Trainingsrückstand gering aus, der Wiedereinstieg gelingt schneller und es können früher wieder die gewohnten hohen Intensitäten realisiert werden. Zusätzlich hat Höhenluft einen Einfluss auf die Wundheilung.

Rehabalance

Die wohl einfachste Art des Abnehmens ist das Atmen der Höhenluft während Sie bequem im Relaxstuhl sitzen. Gerade beim Abnehmen ist die Wirkung sauerstoffreduzierter Luft enorm. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass schon das kontrollierte Einatmen von Höhenluft den Ruhestoffwechsel und somit den Kalorienverbrauch stark erhöht und gleichzeitig den Appetit zügelt. Die Forscher erklären sich diesen Effekt dadurch, dass, bedingt durch den Sauerstoffmangel, die Zellkraftwerke (Mitochondrien) mehr arbeiten müssen, sich vermehren und somit mehr Energie produzieren.

Höhenluft zügelt den Appetit und steigert den Kalorienverbrauch in Ruhe und beim Training. Wissenschaftliche Untersuchungen zeigten hierbei größeren Gewichtsverlust und Fettabbau als bei herkömmlichen Fitnesskonzepten.

Durch das Atmen der Höhenluft mit dem reduzierten Sauerstoffanteil wird der Organismus vielseitig gefordert. Der Stoffwechsel wird angeregt, der Puls steigt an, das Hungergefühl wird reduziert und damit die Fettverbrennung mobilisiert. Nach dem Atmen fühlen Sie sich leicht erschöpft und müde - wie nach einem Ausdauertraining.

Calorybalance

Eine unabhängige Studie der Pro7-Sendung "Galileo" an Zwillingen zeigte, dass unser Höhentrainings-Konzept in vier Wochen zu einer Gewichtsabnahme von 4,8 kg und einem Fettabbau von über 4% geführt hat. Das sind 30% mehr Erfolg als beim normalen Training. Unter folgendem Link finden Sie das Video der Pro7-Sendung "Galileo": Höhenluft Diät - Abnehmen im Schlaf

Das Vitalbalance Programm bringt Ihre Zellen in Schwung und gibt Ihnen schon in kurzer Zeit mehr Energie für ein vitaleres Leben. Durch den gezielten Einsatz von Höhenluft wird die Energieproduktion in den Zellen gesteigert und Sie fühlen sich schon nach wenigen Einheiten jünger und lebensfroher. Dinge, die Ihnen vorher im Alltag schwer gefallen sind, können Sie plötzlich leicht und locker meistern.

Energiemangel durch Alter, Stress und Überlastung

Verantwortlich für die ausreichende Produktion von Energie sind im menschlichen Organismus die Mitochondrien. Diese ,,Kraftwerke der Zellen‘‘ sind an allen energetischen Prozessen beteiligt und liefern somit den Treibstoff für unsere ca. 70 Billionen Körperzellen. Durch Alter, Krankheit, Bewegungsarmut und Stress verlieren Sie Ihre Leistungsfähigkeit und produzieren vermehrt freie, radikale Sauerstoffmoleküle. Diese beschleunigen den Alterungsprozess. Zu viele dieser sogenannten "freien Radikale" gelten in der Wissenschaft auch als Auslöser für zahlreiche Zivilisationserkrankungen.

Mit weniger Sauerstoff zu mehr Energie

Durch den gezielten Einsatz von Höhenluft vermehren sich unter anderem die Mitochondrien, was zu einer verbesserten Energieversorgung und Verlangsamung des Alterungsprozesses führt. Die Ausschüttung verschiedenster Botenstoffe stellt auch die mentale Balance schnell wieder her. Ein perfektes Zelltraining für den Organismus.

Natürliches Anti-Aging

Gerade die Gruppe der über 55-jährigen, deren Leistungsfähigkeit sich bedingt durch biologische Alterungsprozesse verringert, profitiert von unserem Zelltraining. Unser Vitalbalance Programm sorgt schon nach wenigen Trainingseinheiten für eine multifaktorielle Anpassungsreaktion im gesamten Organismus und einer merklichen Steigerung des Energieniveaus. Hierdurch wird der Eigenantrieb für ein "bewegteres" Leben gestärkt und die "Lebensbatterie" wieder geladen

Tieferer Schlaf und bessere Entspannung

Eine Behandlung umfasst in der Regel zunächst 10-15 Sitzungen die 50 Minuten dauern. Hierbei sitzen Sie einem bequemen Sessel oder liegen ganz entspannt. Über eine Komfortmaske atmen Sie dann die sauerstoffreduzierte Luft. Die Behandlung beginnt meist mit einem Höhenäquivalent von 2500m und wird von Mal zu Mal gesteigert, bis schließlich eine Höhe von 4000m erreicht wird. In jedem Einzelfall wird die Höhe aber individuell bestimmt und angepasst, da jeder Mensch anders ist und jeder auch anders reagiert. Nach spätestens zwei bis drei Sitzungen berichten die meisten Anwender über eine zunehmende Entspannung, besseren Schlaf und eine Verbesserung der allgemein Fitness und Widerstandskraft.

Vitalbalance

Vitalbalance Anwendungen

Das Vitalbalance Programm wird bei folgenden Beschwerdebildern erfolgreich eingesetzt:

  • Schlafstörungen

  • chronische Erschöpfung

  • Leistungsabfall

  • Gereiztheit

  • gedrückte Stimmung

  • Burnout

Lebensqualität

Bergkrankheit als Reisebegleiter

Wir bieten die Optimale Höhenvorbereitung schon im Vorfeld Ihrer Reise. Egal ob beim Trekking oder im Skiurlaub: mit zunehmender Höhe sinkt der Luftdruck, was zu einem spürbaren Sauerstoffmangel führt. Das verminderte Sauerstoffangebot ist Auslöser für die akute Bergkrankheit (auch Höhenkrankheit genannt), die sich von Kopfschmerzen über Übelkeit bis hin zu lebensgefährlichen Ödemen ausbreiten kann. Das Auftreten der Bergkrankheit nimmt ab 2500m über NN mit jedem zusätzlichen Höhenmeter zu. Ab ca. 4500m ist ohne ausreichende Akklimatisation nahezu jeder betroffen, unabhängig von Alter, Geschlecht oder Trainingszustand. Da viele kommerzielle Reisen in ein enges Zeitfenster passen müssen und die Reiseziele immer höher liegen, kann eine Höhenvorbereitung und Akklimatisation während der Reise selten gewährleistet werden. Damit sinkt der Erfolgs- und Spaßfaktor einer Tour.

Skiurlaub oder Trekking ohne Kopfschmerz

IHT hilft Ihnen dabei die Höhenkrankheit vorzubeugen. Testen Sie schon im Vorfeld Ihrer Reise bei uns, wie Ihr Körper in Höhe reagiert. Die Testergebnisse bilden die Basis für Ihr individuelles Höhentraining und Ihre individuelle Höhenvorbereitung. Damit bieten wir die kosten- und zeiteffizienteste Methode, Ihren Körper optimal auf den Sauerstoffmangel vorzubereiten und so das Risiko der Bergkrankheit/ Höhenkrankheit zu minimieren.

Alpinbalance

Tipps für ein effektives Training

  • Entspannen Sie sich vor dem Beginn des Trainings

  • Atmen Sie möglichst gleichmäßig durch die Nase

  • Zwischen dem Höhenlufttraining und Ihren weiteren sportlichen Trainingseinheiten (Workout) sollten mindestens zwei Stunden Pause eingelegt werden

  • Zwischen dem Höhenlufttraining und der letzten Mahlzeit sollten Sie Ihrem Körper ca. eine Stunde zur Verdauung Zeit geben

  • Höhenlufttraining sollte niemals unter Alkohol- oder Drogeneinfluss durchgeführt werden

  • Sie sollten das Höhenlufttraining nicht durchführen, wenn Sie: sich krank fühlen, sehr müde oder erschöpft sind, eine akute (Virus)-Infektion haben

  • Beenden Sie das Training sofort, wenn Sie sich unwohl oder schwindelig fühlen oder plötzliche Kopfschmerzen verspüren

Kontra - Indikationen

Höhentraining sollte bei nachfolgenden Beschwerden bzw. Krankheiten nicht bzw. erst nach Rücksprache mit einem Arzt durchgeführt werden.

  • Akute Infekte der oberen Atemwege

  • Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) Grad III u. IV

  • Myokarditis

  • Herzinsuffizienz Grad III u. IV

  • Hypertonie Grad 3

  • Akute Magen- / Darmgeschwüre

  • Akute Entzündungen (insbesondere der Nieren, Mittelohr, …)